Gas federn

Gas-druckfedern

Sie können Gasfedern beim Gasfederspezialisten bestellen. Alle Gasfedern sind standardmäßig mit Schraubösen ausgestattet. Gasfedern sind auch mit Kugelgelenken (radial und axial), Befestigungsschrauben, Gabelköpfen, Grundplatten und kundenspezifisch…

Lesen Sie mehr
Gas-druckfedern

Produkt nicht gefunden?

Tevema macht Sie eine benutzerdefinierte Feder

Auch wenn Ihre Feder keine Standardversion ist, hat TEVEMA die Möglichkeit, Ihre Feder nach Maß herzustellen.

nach Maß Federn

Sie können Gasfedern beim Gasfederspezialisten bestellen. Alle Gasfedern sind standardmäßig mit Schraubösen ausgestattet. Gasfedern sind auch mit Kugelgelenken (radial und axial), Befestigungsschrauben, Gabelköpfen, Grundplatten und kundenspezifischen Schraubenösen erhältlich.

Gasdruckfedern

Tevema ist Ihr Spezialist für Gasdruckfedern. Ihre Gasdruckfeder wird schnell als Standartversion oder in Edelstahl geliefert. Wir liefern Gasdruckfedern, Zubehör für alle Ihre Gasdruckfedern, Gasspannungsfedern, Industriegasfedern, Gasfederzubehör und viele weitere Arten von Federn.

Ein Kolben mit einem Durchmesser "D" ist teleskopisch in einem Gasfederzylinder montiert. Die Dichtung "A" zwischen Kolbenstange und Zylinderwand dichtet den Innenraum gegen die Atmosphäre ab. Der Gasdruck "P", der Druck auf den durch die Dichtung verlaufenden Kolbenstangenquerschnitt "D" ausübt, liefert die (theoretische) Kraft "F".

Federcharakteristik verschiedener Federtypen

 Die Federcharakteristik ist die Zunahme der Kraft während des Hubs. Die Gasdruckfeder unterscheidet sich von anderen Federtypen wie Tellerfedern, Schraubenfedern und Gummifedern durch eine lineare und flache Federcharakteristik.

Der Kraftanstieg der Gasdruckfeder hängt vom Verhältnis zwischen dem Volumen der Kolbenstange und dem Stickstoffvolumen ab. Je größer das Stickstoffvolumen im Vergleich zum Kolbenstangenvolumen ist, desto flacher sind die Federeigenschaften.

Aufbau

Der Zylinder der Gasdruckfeder enthält neben Stickstoff auch eine geringe Menge an Öl. Dieses Öl dient zur:

  • Schmierung der Kolbenstange
  • Schmierung der Dichtung
  • Enddämpfung

Endlagendämpfung von Gasdruckfedern. Die Endlagendämpfung kann entsprechend Ihrer gewünschten Anwendung angepasst werden.

Einfluss der Temperatur

 Standardgasdruckfedern können ohne Einschränkungen in einem Temperaturbereich von +50°C bis -10°C (nominal 20°C) verwendet werden. Auf Wunsch können Gasdruckfedern hergestellt werden, die auch für extremere Temperaturen geeignet sind. Die Ausdehnungskraft nimmt linear mit der Temperaturdifferenz zu und ab: ca. 3,4% pro 10°C.

Lebensdauer einer Gasdruckfeder

Die Lebensdauer einer Gasdruckfeder hängt von vielen Faktoren ab. Bei ordnungsgemäßer Verwendung, ordnungsgemäßer Wartung und Installation haben Gasfedern eine sehr lange Lebensdauer. Wie die meisten anderen beweglichen Teile unterliegen sie jedoch einem Verschleiß.

Wahl der Gasdruckfeder

Die Wahl der zu verwendenden Gasdruckfeder hängt in erster Linie von der erforderlichen Kraft und dem erforderlichen Hub ab. Extreme Hublängen sollten so weit wie möglich vermieden werden.

Federkraft

Die Kraft einer Gasdruckfeder ist in N (Newton) angegeben (1 kg = 9,81 N).

Berechnung einer Gasdruckfeder

G = Ventilgewicht (kg)

Z = Angriffspunkt des Gewichts

S = Scharnierpunkt des Ventils

D = Drehpunkt der Gasdruckfeder am Ventil

O = Drehpunktgasfedern am festen Rahmen

A = horizontaler Abstand Schwerpunkt, Drehpunkt

K = Momentarm = senkrechter Abstand Gasdruckfeder / Scharnier (S)

X = Weg, der vor dem Drehpunkt (D) der Gasdruckfeder zurückgelegt werden muss

F = Ausdehnungskraft der Gasdruckfeder

Formel

 F = ((G x A): K) + 10% Zuschlag

Beispiel

 G = 40 kg A = 500 mm K = 200 mm

Die erforderliche Kraft beträgt: (40 x 500): 200 + 10% = 110 kg (= 1100 N)

Je nach Bauweise können hier eine Gasdruckfeder / Gasdämpfer mit 1100N oder mehrere Gasdruckfedern mit einer Gesamtkraft von 1100N eingesetzt werden.

Beispiele

Für extreme Bedingungen (Schneelasten und / oder Böen) wird bei der Berechnung der erforderlichen Gasdruckfederkraft eine Sicherheit von + 10% verwendet.

Toleranzen

Von 200 N bis 600 N +/- 7%, darüber +/- 5%. Gasdruckfedern stehen unter Druck. Gasdruckfedern / Gasdämpfer dürfen daher niemals geöffnet oder beschädigt werden.